Dr. Titus Reinmuth, Jahrgang 1965, verheiratet, ein Kind; geboren in Frankfurt a.M., aufgewachsen in Dalheim bei Mainz, Braunschweig und Bonn. 1981/82 Auslandsjahr in Middletown/Ohio, USA; 1982-1986 Mitarbeit im Vorstand der Evangelischen Jugend Braunschweig und in den Koordinierungsausschüssen der Friedensbewegung; 1984 Abitur am Gymnasium Gauß-Schule, Braunschweig. 1984-1986 Zivildienst im Stadtjugendpfarramt Braunschweig. 

1986-1993 Studium der Evangelischen Theologie in Bonn und Berlin. 

1993-1996 Vikar und Pastor im Hilfsdienst in der St.Johannis-Kirchengemeinde in Bonn.

1996-1999 Arbeit an einer Dissertation im Fach Altes Testament am Lehrstuhl von Prof. Dr. Peter Welten an der Humbuldt-Universität zu Berlin, Predigtauftrag in der Evangelischen Kirchengemeinde Baumschulenweg; 1999 Promotion an der Humbuldt-Universität zu Berlin; Veröffentlichungen zu Esra-Nehemia, zur Sozial- und Rechtsgeschichte Israels in der Perserzeit und zur Hermeneutik sozialgeschichtlicher Bibelauslegung. 

Von 2000 bis 2012 Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Wassenberg. Veröffentlichungen von Predigten und Predigthilfen; Mitarbeit bei „Kirche im WDR“. Vorsitzender des ökumenischen ambulanten Hospizdienstes Regenbogen e.V., Synodalbeauftragter für Hospizarbeit im Kirchenkreis Jülich, Vorsitzender des Ausschusses für Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Jülich.


Seit 1.12.2012 Stellvertretender Evangelischer Rundfunkbeauftragter beim WDR.




Fortbildungen: Konfliktmanagement und management of values (Grund- und Aufbaukurs); zielorientierte Seelsorge (Grund- und Aufbaukurs); Schulung Ehrenamtlicher in der Sterbebegleitung; Kontaktstudium an der Ruhr-Universität Bochum 2008.

Arbeitsschwerpunkte: Hospizarbeit, Erwachsenenbildung, Familiengottesdienste, Rundfunkarbeit.

Dies und Das: Seit 1997 Kontakt zu Heinz Rudolf Kunze und Heiner Lürig; redaktionelle Mitarbeit bei www.heinzrudolfkunze.de, www.heinerluerig.de und www.hausbootmusik.deAutor der Band "Kreuzweise" (RockStory)